Corona-Besuchsregelungen im Ev. Altenheim St. Andreas

Unser HausCorona-BesuchsregelungenAngebote

Veranstaltungen & Leben

Einzug & Kurzzeitpflege

Karriere

 

Liebe Besucherinnen und Besucher,

die anhaltende Corona-Pandemie und die aktuellen politischen Entscheidungen bringen weiterhin eine Reihe von Besonderheiten bei Besuchen von Bewohner*innen sowie beim Zutritt zu unserem Haus mit sich. Unser oberstes Ziel ist es dabei stets ein gesunder Kompromiss aus Selbstbestimmung, Kontaktpflege zu An- und Zugehörigen sowie Infektionsschutz.

11. Bayerische Infektionsschutzmaßnahmen-Verordnung (11. Bay. IfSMV) und die Bayerische Testverordnung (TestV) - Was bedeutet das für Besuche?

Die gute Nachricht vorweg. Dank vieler hilfsbereiter Bürgerinnen und Bürger sind Besuche unserer Bewohnerinnen und Bewohner auch an den Feiertagen gesichert. Unser herzlicher Dank gilt diesen Helfern und Freiwilligen.

Besuche sind weiterhin allen Angehörigen und weiteren Personen erlaubt. Es bleibt weiterhin bei einem Besucher pro Tag für bis zu 45 Minuten nach vorheriger Anmeldung. Wir bieten unseren Besuchern hierfür jeden Tag verschiedene Besuchszeiten (mit Besuchs- und Testzeiten für die Feiertage) zur Vereinbarung einer festen Besuchszeit an. Wir haben mehrere Besuchsbereiche im Haus eingerichtet, in denen der nötige Abstand von mind. 1,5m eingehalten werden kann. Besuche im Bewohnerzimmer sind leider noch nicht möglich, genausowenig wie körperlicher Kontakt. Alle Personen, welche unser Haus betreten oder sonstigen Kontakt zu unseren Bewohner*inne haben, müssen durchgehend eine FFP2-Schutzmaske tragen. Außerdem muss jede*r Besucher*in ein negatives SARS-CoV-2-Testergebnis schriftlich (z.B. durch Vorlage Papierausdruck oder durch PoC-Antigentest in unserem Haus) oder elektronisch (z.B. durch Fax oder Email) nachweisen. PCR-Tests führen Testzentren (z.B. Corona-Testzentrum in Gunzenhausen, Alemannenstraße 26, 91710 Gunzenhausen, Tel.:0961 309776) oder niedergelassene Ärzte durch. Bitte beachten Sie, dass hierfür Kosten entstehen können. Die Durchführung des PCR-Tests darf nicht mehr als drei Tage zurückliegen. An allen Tagen unter der Woche bieten wir hausintern PoC-Antigentests an, kommen Sie hierfür bitte 30 Minuten vor Ihrem Besuchstermin. Die Ergebnisse behalten 48 Stunden Gültigkeit und sind nur für Besuche in unserem Haus bestimmt. Die Schnelltests werden von speziell geschulten Mitarbeitenden und Unterstützern durchgeführt. Hierfür bauen wir schrittweise ein Testteam auf. In eigener Sache: wenn Sie uns hierbei unterstützen möchten, gibts hier weitere Informationen.

Bitte beachten Sie bei jedem SARS-CoV-2-Test (egal ob PCR oder PoC): Essen, Trinken, Rauchen und Kaugummi kauen sollte eine halbe Stunde vor dem Test unterlassen werden, um Verfälschungen des Testergebnisses zu vermeiden. Personen mit positivem Schnelltestergebnis dürfen die Einrichtung nicht betreten, müssen sich zur Sicherheit bei ihrem Haus-/Vertrauensarzt einem PCR-Test unterziehen und sich mindestens bis zu diesem Ergebnis in häusliche Absonderung (Quarantäne) begeben. Haben Sie Fragen zu unseren Tests? Dann hilft Ihnen unser Testteam weiter.

Sollten Sie aus medizinischen Gründen keine FFP2-Schutzmaske tragen können, müssen Sie uns dies durch individuell begründetes ärztliches Attest nachweisen, dann ist ein Zutritt mit medizinischem Mund-Nasen-Schutz (MNS) möglich. Ein Zutritt zu der Einrichtung ohne jegliche Mund-Nasen-Bedeckung ist in keinem Fall möglich.

Wie melde ich mich zu einem Besuch an?

Montags bis freitags von 10:00 bis 13:00 Uhr erreichen Sie unseren Terminservice unter Tel. 09141 / 99 76 59 99 . Bitte vereinbaren Sie Ihren Besuchstermin frühzeitig, spätestens am Vortag. Und haben Sie bitte Verständnis dafür, wenn nicht jeder Terminwunsch erfüllt werden kann. Schließlich haben alle unsere Bewohnerinnen und Bewohner den Wunsch nach einem Wiedersehen mit Familie oder Freunden.

 

Was muss ich bei meinem Besuch noch beachten?

Wenn Sie über einen aktuellen Corona-Abstrichbefund verfügen, zeigen Sie diesen bei Ihrem Besuchstermin vor Einlass vor. Möchten Sie sich vor Ort mittels PoC-Antigenschnelltest testen lassen, kommen Sie montags bis freitags 30 Minuten vor Besuchstermin. Möchten Sie am Wochenende Ihre An- und Zugehörigen besuchen, vereinbaren Sie bitte bei Terminvereinbarung einen Testtermin am Freitag. Für Besuche an Heilig Abend und dem ersten Weihnachsfeiertag merken Sie sich bitte den 23.12.2020 als Testtermin vor. Besucher des zweiten Weihnachtsfeiertags und des 27.12.2020 erhalten am 25.12.2020 eine Testmöglichkeit. Aus Kapazitätsgründen bitten wir aber soweit möglich darum, sowei möglich einen akteullen Testbefund mitzubringen.

Um das Haus betreten zu dürfen, müssen Sie sich namentlich bei uns registrieren und einmalig eine Selbstauskunft zur Infektionsgefährung gem. der RKI-Empfehlungen abgeben. Um Wartezeiten zu vermeiden können Sie diese Selbstauskunft hier herunterladen und zu Ihrem ersten Besuch mitbringen. Bei jedem Betreten des Hauses tragen Sie sich dann bitte in eine Besucherliste ein.

Sie werden am Haupteingang begrüßt und in die notwendigen Hygienemaßnahmen eingewiesen. Bitte halten Sie bereits hier Abstand zu anderen Wartenden (mind. 1,5m). Beim Betreten des Hauses desinfizieren Sie sich Ihre Hände und waschen diese zusätzlich gründlich mit Seife. Während des gesamten Aufenthaltes im Evangelischen Altenheim St. Andreas müssen Sie eine FFP2-Schutzmaske (oder vergleichbar) tragen. Auch hier legen wir strengere Maßstäbe an. Einfache Stoffmasken (sog. "Alltagsmasken", "Community-Masken" oder "Facies") genügen leider nicht. Selbstverständlch können Sie diese Schutzmasken bei uns für erhalten. Sicherlich haben nichts gegen eine Spende in Höhe des Selbstkostenpreises einzuwenden. Sie werden dann in den Besuchsbereich begleitet, wo sie bereits von Ihrem Angehörigen erwartet werden. Ganz wichtig ist: Halten Sie unbedingt den gebotenen Abstand von 1,5m ein! Wir haben großes Verständnis dafür, dass das schwer fällt. Abstand ist und bleibt aber der wichtigste Schutz vor einer möglichen Ansteckung. Und genauso wichtig: Genießen Sie die gemeinsame Zeit! Bei Fragen stehen Ihnen unsere Pflege- und Betreuungskräfte jederzeit gerne zur Verfügung.

Wir bitten Sie, selbst auf die Uhr zu schauen, eine Dreiviertelstunde vergeht schnell.

Nach Ihrem Besuch bereiten wir den Besuchsbereich dann wieder hygienisch auf (Desinfektion, Lüften usw.), damit auch der Nächste seinen Besuch genießen kann.

Weiterhin können Sie natürlich über die bekannten digitalen Plattformen, unseren Telefonservice und die beliebte "Fenstertelefonie" Kontakt zu Ihren Lieben halten. PS: Gruß- und Postkarten sind (wieder) beliebt.

Außergwöhnliche Situationen erfordern außergewöhnliche Maßnahmen. Wir danken Ihnen für Ihr Verständnis und wünschen Ihnen, dass Sie gesund bleiben.

Ihr Team des Evangelischen Altenheimes St. Andreas Weißenburg